Grüner Spargel mit Chili Cashewsoße 23.05.2015

Heute mal die Aubergine ohne Rauchgewürze zubereitet. Sollte dem Spargel noch ein wenig Luft lassen. So passten die beiden gut zusammen. Es muss auch nicht immer Sauce Hollandaise sein. Keine Angst vor den Chilifäden. Sehen gut aus, sind aber nicht scharf.

 

Zutaten 2 Personen

 

1 Aubergine

Grüner Spargel

4 Pellkartoffeln, geviertelt

80 g Cashew Weichkäse, selbstgemacht

1 Zwiebel, ganz fein gewürfelt

1 TL Senf

150 ml Gemüsebrühe, Instant

Chilifäden

Sesam

Saft einer halben Limone

Öl, Salz, Pfeffer, Paprikapulver

Harissa, Chakalaka Gewürzmischung oder Gewürze nach Wahl

 

Zubereitung

Die Aubergine schälen und mit dem Gemüsehobel in ca. 5 mm dicke Scheiben schneiden. Harissa, Chakalaka, Salz, Pfeffer und  Paprikapulver gut vermischen. Die Auberginen Scheiben von beiden Seiten damit bestreuen. Etwas Olivenöl in eine passende Auflaufform oder Backblech geben und die Scheiben hinein legen. Im vorgeheizten Backofen ca. 25 - 35 Min. bei 180 Grad backen. Dabei zur Hälfte der Zeit einmal wenden.

In der Zeit vom Spargel die holzigen Enden abschneiden und in der Gemüsebrühe nicht ganz gar köcheln. Heraus fischen und beiseite stellen. Die Brühe nicht wegschmeißen. Jeweils 3 Spargel am unteren Ende in 2 Auberginenscheiben einwickeln. In eine nicht zu große Auflaufform legen. Die Kartoffeln darum verteilen. Mit etwas Öl beträufeln, mit Sesam bestreuen und nach Geschmack salzen. Im Backofen bei 180 Grad Umluft 15 Min. garen. Wer hat die letzten 5 Min. grillen.

Die Zwiebel in ein wenig Öl anschwitzen. Von der Spargelbrühe 2 Suppenkellen dazu geben und aufkochen. Cashew Weichkäse und Senf unter Rühren bis sich der „Käse“ aufgelöst hat. Limonensaft und Chilifäden zugeben und nur noch warm halten. Spargel und Kartoffeln auf einem Teller anrichten und mit der Soße servieren.