Gefüllte überbackene Snack Paprika 31.10.2015

Ein Reisturm mit der Mischung aus Bechamelsauce und Tomatensoße und den gefüllten Paprika konnte mich die Nudeln vergessen lassen.

 

Zutaten 2 Personen

 

8 Snack Paprika

200 g Räuchertofu

2 Frühlingszwiebeln, fein geschnitten

1 Knoblauchzehe, fein gehackt

2 EL Kichererbsenmehl

1 EL dunkle Sojasoße

1 TL Agavendicksaft

1 TL Harissa scharf, wer mag etwas mehr

Salz, Pfeffer, Paprika

 

Vegane Bechamelsauce, selbstgemacht

Einfache Tomaten Soße, selbstgemacht

Cashew Käse, selbstgemacht oder Käseersatz nach Wahl

 

Zubereitung

Von den Snack Paprika die Blüte abschneiden und evtl. vorhandene Kerne heraus pulen. Den Räuchertofu fein zerbröseln. Weil ich einen habe jage ich ihn immer durch den Teig Wolf. Mit Zwiebel, Knoblauch, Mehl, Sojasoße, Agavendicksaft und Gewürzen gut mischen bis eine zusammenhängend Masse entstanden ist. Geht am besten mit den Händen. Die Paprika mit der Masse gut und fest füllen. Was von der Masse übrig bleibt als „Frikadelle“ braten. In eine passende nicht zu große Auflaufform legen. Mit der Bechamelsauce begießen. Ungefähr halb voll. Zugedeckt für 20 Min. bei 180 Grad Umluft in den Backofen geben. Jetzt schon mal den Reis aufsetzen. Aus dem Backofen herausholen und mit Tomatensoße auffüllen bis die Paprika bedeckt sind. Mit Käse nach Wahl, evtl. auch Hefeschmelz grob bestreuen und noch einmal für 15 Min. in den Backofen geben. Wer hat die letzten 2 Min. grillen. Zusammen mit dem Reis anrichten und mit Schnittlauch bestreut servieren.