Paprika Zwiebel Pilzsoße


Wer es eilig hat kann natürlich auch veganes Soßenpulver für braune Soßen nehmen. Ich habe es probiert, ist aber kein Vergleich. Vor allem kann man von der Grundsoße gleich mehr herstellen und man hat die Arbeit nur einmal die Woche. Hält sich sehr gut im Kühlschrank.

 

Zutaten  

 

300 g Snack Paprika

4 große Zwiebeln mit Schale, geviertelt

3 Knoblauchzehen mit Schale, halbiert

4 milde Chilischoten, Glas

2 EL Sojasoße

1 EL Sherry

Öl, Salz, Pfeffer, Rauchpaprika

1 EL Marmite

1 EL Ahornsirup

100 ml Schwarzbier

600 ml Gemüsebrühe

100 g Kräuterseitlinge, in Scheiben

100 g Shiitake Pilze, geviertelt

1 TL Guarkernmehl

1 TL Alsan Margarine

 

Zubereitung

Die Paprika mit dem Handballen zerdrücken so dass sie einen Riss bekommen oder aufspringen. Zusammen mit den Zwiebeln, Chilischoten und Knoblauch in sehr heißem Öl unter Rühren ca. 15 Min. scharf anbraten. Kann alles ruhig sehr braun werden. Die Gemüsebrühe, Salz, Pfeffer und Rauchpaprika zugeben und 60 Min. zugedeckt köcheln lassen. Ca. 10 Min. vor Schluss das Schwarzbier und Sojasoße zugeben. Alles durch ein Sieb in einen geeigneten Topf gießen. Dabei das Gemüse gut ausdrücken. Marmite, Sherry und Sirup zugeben, umrühren und noch etwas einkochen lassen. Abschmecken und evtl. ein wenig mit Pfeffer und Paprika nachwürzen.

Die Pilze in etwas Kokosfett anbraten. Guarkernmehl zugeben und kurz anschwitzen. Drei Suppenkellen der Soße zugeben und kurz aufkochen. Die Margarine darin schmelzen lassen und bis zum Verzehr nur noch warm halten. Die restliche Soße als Grundsoße für andere Gerichte verwenden. Wer die gesamte Menge verbraucht sollte auch entsprechend mehr Pilze nehmen.