Paprika Pilz Cashewkäsesoße 10.06.2015

Die Pilze sind natürlich austauschbar, diese waren gerade im Haus. Wobei die Steinpilze aus „der Kälte“ gekommen sind. 

 

Zutaten

 

1 Glas gerösteter roter Paprika

1 Bund Frühlingszwiebeln, grob zerteilt

2 Knoblauchzehen, fein gehackt

2 rote Zwiebeln, fein gehackt

200 g braune Champignons, geviertelt

200 g Steinpilze, grob geschnitten

300 ml Gemüsebrühe

2 EL Sojasoße

2 EL Tomatenmark

1 EL Senf

2 TL Hefeflocken

2 EL Kichererbsenmehl

3 EL Cashew Weichkäse, selbstgemacht oder Ähnlich gekauft

½ TL rotes Jalapeno Chili Pulver

Öl, Salz, Pfeffer, Paprikapulver

 

Zubereitung

Die Paprika abtropfen lassen und zusammen mit den Frühlingszwiebeln in heißem Öl scharf anbraten. Knoblauch und rote Zwiebel zugeben und unter Rühren weiter braten. Wenn sich gut Röstaromen gebildet haben die Gemüsebrühe, Sojasoße, Hefeflocken, Tomatenmark und Senf mit in die Pfanne geben und aufkochen lassen. Kräftig würzen. Zugedeckt 30 Min. köcheln lassen. Dabei ab und zu umrühren. Durch ein Sieb in einen passenden Topf gießen. Dabei das Gemüse mit einem Kochlöffel gut ausdrücken. In der Grüntonne entsorgen. Die Soße wieder aufkochen lassen und den Cashew Weichkäse darin auflösen. Geht am besten mit dem Pürierstab oder Schneebesen. Abschmecken und evtl. ein wenig nachwürzen. Warm halten. Evtl. noch ein wenig Gemüsebrühe zugeben.

Die Pilze in einer tiefen Pfanne in heißem Öl kräftig anbraten. Mit etwas Salz und Pfeffer würzen. Das Kichererbsenmehl darüber streuen und umrühren. Die Pilze in die Soße geben. Nochmal kurz aufkochen und mit was auch immer servieren. Wer mag mit gehacktem Basilikum bestreuen.