Info

Seitan kann und ist natürlich durch Tofu oder ähnlich ersetzbar. Evtl. auch weglassen und dafür den Gemüseanteil erhöhen. Die Zutaten und Würzung sind eh nur ein Vorschlag, da hat wohl jeder seine Vorlieben. Gewürzmischungen sind ja auch sehr beliebt und man muss auch nicht alles selber machen. Ist nur so ein Tic von mir. 

 

Zutaten 2 Personen

 

200 g Seitan, gewürfelt

200 g braune Champignons, grob zerteilt

1 große Möhre, gewürfelt

1 Paprika, grob gewürfelt

1 Zwiebel, grob gewürfelt

1 Knoblauchzehe, zerdrückt

2 milde Peperoni, in Röllchen

200 ml Hafersahne, oder ähnlich

2 EL getrocknete Kräuter

1 EL Würzpaste, selbstgemacht oder ähnlich gekauft

1 EL Instant Pulver für Soßen, selbstgemacht oder ähnlich gekauft

1 EL Paprikaflocken

Öl, Salz, Pfeffer

Nudeln, im besten Fall frisch und selber gemacht


Zubereitung

 

Öl in einer tiefen Pfanne oder WOK erhitzen. Seitan, Möhre, Paprika, Zwiebel und Champignons unter Rühren scharf anbraten. Dabei sollten schon ordentlich Röstaromen entstehen. Knoblauch, Peperoni, Kräuter und Gewürze nach Wahl zugeben. Gut umrühren und auf kleiner Flamme zugedeckt 5 Min. ziehen lassen. Die Hafersahne unterrühren und kurz aufkochen lassen. Abschmecken und evtl. ein wenig nachwürzen.

Die Nudeln in reichlich Salzwasser garen, dabei noch 2 EL vom Nudelwasser mit in die Sahnesoße geben. Zusammen anrichten und wer mag noch ein paar Kräuter darüber streuen.


Zum vergrößern die Fotos anklicken