Info

Die Tagliatelle sind diesmal herkömmlich mit der Marcato hergestellt. Wie ihr wißt kann der PM das aber auch. Wer es nicht so scharf mag lässt die entsprechenden Gewürze einfach weg. Geht für mich aber gar nicht. Die Bohnen sind nach Geschmack austauschbar. Gibt ja genug zur Auswahl. 

 

Zutaten 4 Personen

 

300 g Tagliatelle, selbstgemacht

400 g weiße Bohnen, Glas oder Konserve

1 Dose Tomaten, 400 g Nettogewicht

gehackte Kräuter, Menge nach Wahl

2 Zwiebeln, fein gewürfelt

1 scharfe Chilischote, fein gehackt

1 EL Olivenöl

1 ½ Orange, Saft

2 EL Agavendicksaft

3 EL Tomatenmark

1 TL Senf

½ TL geröstetes Curry

Salz, Pfeffer

Optional: Sriracha Chilisauce, Jalapeno Chili Pulver


Zubereitung

 

Die Tomaten mit Kräutern und Tomatenmark pürieren. Die Bohnen mit kaltem Wasser abspülen und gut abtropfen lassen. Öl in einer Pfanne erhitzen, die Zwiebelwürfel und Chilischote darin bei mittlerer Hitze ca. 1 Min. anbraten. Agavendicksaft, Orangensaft, Senf, Curry und Tomaten in die Pfanne geben und alles kurz aufkochen lassen. Nach Geschmack und gewünschter Schärfe würzen. Bohnen in die Pfanne geben und gut mischen.

Alles in einen ofenfesten Topf mit Deckel geben. Zugedeckt im vorgeheizten Backofen bei 160 °C Umluft ca. 60 Min. backen. Aus dem Backofen nehmen, nochmal vorsichtig umrühren, evtl. ein wenig nachwürzen und warmhalten

In der Zeit die Tagliatelle herstellen oder Tüte öffnen. Wenn die Bohnen aus dem Backofen kommen die Nudeln in reichlich Salzwasser al dente garen. Bei frischen Nudeln geht das ruck zuck. Die gewünschte Menge Bohnen auf einen flachen Teller geben. Noch mit ein wenig Olivenöl beträufeln und die abgegossenen Tagliatelle darüber geben. Wer hat noch mit gehackten Kräutern bestreuen und sofort servieren. Bei mir kommen immer noch ein paar Spritzer Sriracha Chilisauce über die Nudeln. 


Zum vergrößern die Fotos anklicken