Download
Ohne Tierleid, also virenfrei :-)Download startet bei Mausklick.
Tagliatelle in Knoblauchsoße mit Crouton
Adobe Acrobat Dokument 261.7 KB

Info

Nudeln und Knoblauchsoße geht immer zusammen. Mit gerösteten Brotwürfeln und frischen Kräutern darüber sowieso. Der Rest vom selbstgemachtem Ajvar rundet alles noch ein wenig ab. 

 

Zutaten 3 Personen

 

300 g lange Nudelformen, Tagliatelle, Spaghetti, usw.

1 Scheibe kräftiges Graubrot, klein gewürfelt

2 EL Hefeflocken

2 Schalotten, fein gehackt

6 – 8 Knoblauchzehen, super fein gehackt oder durch die Presse gedrückt

300 ml Gemüsebrühe

120 ml Soya Cuisine

3 EL Alsan (Butterersatz)

50 g gemischte Kräuter, gehackt

½ TL Chili Flocken

1 Lorbeerblatt

Mehl

Olivenöl, Salz, Pfeffer, Curry


Zubereitung

 

Die Brotwürfel in etwas Olivenöl in einer tiefen Pfanne schön knusprig rösten. Kurz vor Schluss die Hefeflocken mit einstreuen. Herausfischen, auf Küchenpapier auskühlen lassen und beiseitestellen. In der gleichen Pfanne die Schalotten und Rühren glasig dünsten. Den Knoblauch, Lorbeerblatt und die Chili Flocken zugeben und nur kurz mit erhitzen. Mit Mehl bestäuben und kurz anschwitzen. Die Gemüsebrühe zugeben und zugedeckt 5 Min. köcheln lassen. Die Hitze reduzieren, die Soya Cuisine und Aslan zugeben. Auf kleiner Flamme rühren bis der Butterersatz geschmolzen ist. Mit Salz, Pfeffer und Curry würzen. Je nach Konsistenz noch ein wenig einkochen lassen. Das Lorbeerblatt wieder herausfischen, entsorgen und die Soße nur noch warmhalten.

Die Nudeln in reichlich Salzwasser al dente garen. Tropfnass mit zur Soße in die Pfanne geben. Getrennt mit den Croutons, Kräutern und in meinem Fall noch selbstgemachtes Ajvar auf den Tisch bringen.  So kann sich jeder in der Menge die er mag, oder auch nicht, selber bedienen.


Zum vergrößern die Fotos anklicken