Info

Eigentlich braucht es hierfür kein Rezept, hat bestimmt jeder schon einmal selber auf die unterschiedlichste Weise zubereitet. Heute aber mal mit selbstgemachten Tagliatelle serviert. Schmecken irgendwie besser, vom Gefühl her. Vielleicht auch reine Einbildung. Bin zwar nicht so der Tofu Fan, aber in dieser Carbonara auch für mich ein Highlight. 

 

Zutaten 4 Personen

 

250 g Tagliatelle, im besten Fall selbstgemacht

200 g Tofu Black Forest, in feine Streifen

oder ähnlich nach Geschmack

1 Zwiebel, fein gewürfelt

wenig frisch gepressten Knoblauch

½ Bund glatte Petersilie, gehackt

200 ml Hafersahne, oder ähnlich

1 EL „Kochkäse“, selbstgemacht oder ähnlich gekauft

2 EL Olivenöl

1 EL Pizzagewürz

Mehl

Salz, Pfeffer


Zubereitung

 

Olivenöl mit etwas Salz und Pizzagewürz verrühren. Die Tofustreifen darin ca. 60 Min. marinieren. In der Zeit die Nudeln herstellen und trocknen. Entfällt natürlich bei gekauften.

Tofustreifen mit der Marinade in einer tiefen Pfanne braten, bis sie leicht kross sind. Die Zwiebel dazugeben, unter Rühren 2 Min. anbraten. Etwas Mehl darüber stäuben, noch kurz anschwitzen. Mit Hafersahne ablöschen und aufkochen. „Käse“, Knoblauch und 2/3 der Petersilie dazugeben, salzen, pfeffern und glattrühren. Zugedeckt warmhalten, nicht mehr kochen.

Die Nudeln in reichlich Salzwasser garen. Tropfnass aus dem Topf in die Carbonara Soße geben. Alles gut mischen. Die Soße sollte sich an und um die Nudeln schmiegen. Mit restlicher Petersilie bestreut sofort servieren. 


Zum vergrößern die Fotos anklicken