Info

Spinat und Nudeln gehen für mich immer gut zusammen. Mein momentaner Hit für helle Soßen ist die Hafersahne. Kann aber auch nach eigenem Geschmack ersetzt werden. 

 

Zutaten 2 Personen

 

200 g Spaghetti

1 Becher Hafersahne

2 Tomaten, fein gewürfelt

1 Handvoll frischen Spinat, grob gehackt

2 Knoblauchzehen, fein gewürfelt

1 kleine rote Zwiebel, fein gewürfelt

2 TL Tahin Sesammus

1 EL Soyananda Frischkäse Kräuter-Knoblauch, oder ähnlich

2 EL Hefeflocken

getrocknete Kräuter

1 EL Mehl

Öl, Salz, Pfeffer

Optional: frische Kräuter, frisch geriebene Muskat, Paprikaflocken

 


Zubereitung

 

Die Nudeln nach Packungsangabe aufsetzen und kochen. In der Zeit Knoblauch und Zwiebel in etwas Öl andünsten. Unter Rühren ein wenig Mehl zugeben. Hafersahne, Tahin, Hefeflocken, Kräuter, „Frischkäse“, Salz und Pfeffer in den Topf geben und unter Rühren aufkochen. Dabei 2 EL vom Nudelwasser dazu geben. Zugedeckt 5 Min. auf kleiner Flamme köcheln. Evtl. noch ein wenig nach Geschmack würzen. Tomaten und Spinat zugeben, umrühren und noch 2 Min. zugedeckt mit der Restwärme der Herdplatte ziehen lassen. Die Spaghetti tropfnass direkt aus dem Topf zur Soße geben.  In eine große passende Schüssel geben. Mit frischen Kräutern garnieren, wer mag auch ein wenig frisch geriebenen Muskat darüber reiben und sofort servieren.


Zum vergrößern die Fotos anklicken