Info

Die Bällchen diesmal aus der Farce der Jackfruit. Da kann natürlich jeder sein eigenes Rezept nehmen. Denke Falafel eignen sich auch gut dafür. Die Gewürze sollten reichlich verwendet werden. sind nach eurem Geschmack austauschbar. Scharf exotisch sollte es aber rüberkommen. Der selbstgemachte „Kochkäse“ und „Würzpaste“ kann natürlich auch jeder nach Gutdünken ersetzen.

 

Zutaten 2 Personen

 

8 – 10 Jackfruit Bällchen, selbstgemacht

½ Spitzkohl, oder ähnlich in Streifen

200 g breite Bandnudeln, selbstgemacht

1 Becher Hafersahne

2 EL „Kochkäse“, selbstgemacht

1 TL selbstgemachte Würzpaste

Öl, Salz, Pfeffer, Paprika

Panch Puren, frisch gemahlen

1 TL geröstetes Curry Pulver

1 EL getrocknete Kräuter

30 g Röstzwiebeln

Optional: Frühlingszwiebeln, Schnittlauch zum Garnieren


Zubereitung

 

Die Bällchen in Paniermehl rollen und in reichlich Öl von allen Seiten anbraten. Herausnehmen und beiseitestellen.

Das überschüssige Öl bis auf 1 EL abgießen. Den Spitzkohl unter Rühren in diesem Öl scharf anbraten. Gewürze, Röstzwiebeln und Kräuter darüber geben, verrühren und noch kurz weiter braten. In der Zeit auch schon die Nudeln in reichlich Salzwasser al dente garen. Die Hafersahne einschütten und ein paar Esslöffel vom Nudelwasser zugeben. Gut umrühren.

Die Jackfruit Bällchen und den „Kochkäse“ zugeben. Aufkochen und vorsichtig verrühren bis der „Käse“ geschmolzen ist. Die gegarten Nudeln direkt aus dem Topf tropfnass zugeben und vermischen. Evtl. noch ein wenig vom Nudelwasser zugeben. Wenn alles richtig gemacht braucht nicht nachgewürzt werden, darf aber. Mit Frühlingzwiebeln oder Schnittlauch garniert sofort servieren.


Zum vergrößern die Fotos anklicken