Info

Die Bohnen aus dem Garten sind nun auch endlich alle und einem guten Zweck zugeführt worden. Zum Füllen habe ich habe diesmal Tofu Rosso genommen. War im Endeffekt aber ein wenig trocken. Merken, nächstes Mal eine Soße dazu basteln. Denke eine einfache rote Soße oder evtl. die berühmt, berüchtigte Mac Cheese. Viellicht auch nur ein paar Cherry Tomaten und Olivenöl dazu. Ist halt noch ausbaufähig. Nicht alles muss gleich perfekt werden. 

 

Zutaten 2 Personen

 

10 große Hartweizen Muschelnudeln

200 g grüne Bohnen

400 ml Gemüsebrühe

200 g Tofu Rosso, von Taifun

1 Zwiebel, fein gewürfelt

3 EL Tomatenmark

2 Spritzer Sriracha Scharfe Chilisauce

Paprikaflocken

Öl, Salz, Pfeffer

Soyananda Aufstrich Kräuter-Knoblauch, oder ähnlich

Hefeschmelz

Alsan

 

Optional: Olivenöl

Zubereitung

Die Bohnen in der Gemüsebrühe mit ein wenig Salz kurz aufkochen. Die Muschelnudeln zugeben und alles al dente garen. Abgießen und dabei 100 ml Brühe auffangen. Etwas auskühlen lassen.

Den Tofu mit den Händen zerbröseln. Mit der Zwiebel in etwas Öl scharf anbraten. Tomatenmark und Aufstrich kurz mitrösten. Mit der aufgefangenen Brühe ablöschen und etwas einköcheln lassen. Die Masse sollte nicht zu flüssig sein Mit wenig Salz, Pfeffer, Paprikaflocken und Chilisauce gut würzen.

Je 1 ½ TL der Masse in eine Nudel füllen. Die Bohnen um den Rand einer ofenfesten Pfanne oder Auflaufform legen. Die gefüllten Nudeln in der Mitte platzieren. Den restlichen Tofu auf den Bohnen verteilen und ein paar Margarineflöckchen mit darauf geben.

Die Nudeln mit Hefeschmelz verschließen. Bei 180 Grad Umluft ca. 15 – 20 Min. Min. backen. Wer hat noch 3 Min. bei 200 Grad grillen. Auf zwei Tellern anrichten oder wer will direkt aus der Pfanne essen. Vor dem Servieren evtl. noch mit ein wenig gutem Olivenöl beträufeln. 

Print Friendly and PDF