Info

den üblichen Nudelteig mit ein wenig Chilipüree aufgepimpt. Dünn mit der Nudelmaschine ausgerollt. Mit einem Pesto aus Mandeln, Pinienkernen, getrockneten Tomaten-, Datteln-, Kräutern, Sesamsamen, Hefeflocken, Olivenöl, Salz und Pfeffer gefüllt. Mit einer braunen Pilzsoße und „Parmesan“ serviert. Zu meiner Schande, die Pilze kamen aus der Konserve. War aber auch die letzte. Aus dem Rest Teig noch ein paar Bandnudeln schneiden oder radeln. 

 

Zutaten 2 Personen

 

200 g Hartweizengrieß

120 g Mehl

160 ml Wasser

1 EL Olivenöl

1 Prise Kurkuma

1 TL Chilipüree, TK oder selbst gemacht

1 TL Salz

Optional: Pesto, Pilzsoße, „Parmesan“

Zubereitung

Das Chilipüree auftauen mit Mehl, Grieß, Kurkuma, Paprikaflocken und Salz in einer passenden Schüssel gut vermischen. Einen Krater in der Mitte bilden.

Wasser und Olivenöl gut verrühren und sofort in den Krater schütten. Mit einer stabilen Gabel das Gemisch zur Mitte einrühren bis der Teig anfängt dick zu werden. Jetzt kommt Handarbeit. Mit selbigen den Teig etwa 5-8 Min. kneten. Den Teig in einen passenden Gefrierbeutel (damit er nicht austrocknet) geben und 30 Min. ruhen lassen.

Vierteln und durch eine Nudelmaschine in die gewünschte Form bringen. Oder jeweils auf einer bemehlten Arbeitsfläche so dünn ausrollen wie gewünscht. Für mich auf ca. 0,8 - 1 mm.

Wie und mit was auch immer füllen, zu Ravioli ausstechen. Zum Servieren habt ihr die Auswahl zwischen Olivenöl, Sriracha-Sauce, und brauner/roter Soße usw. Aber immer mit „Parmesan“

Print Friendly and PDF