Download
Ohne Tierleid, also virenfrei :-)Download startet bei Mausklick.
Basilikummaultaschen mit Zwiebel Paprika
Adobe Acrobat Dokument 189.3 KB

Info

Heute mal wieder Reste vom Wochenende verbraucht. Basilikum ließ mir nur die Wahl zwischen verbrauchen oder Grüntonne. Alle anderen Zutaten waren auch noch im Kühl- oder Vorratsschrank.  

200 g Hartweizengrieß

120 g Mehl

160 ml Wasser

2 EL Olivenöl

1 TL Salz

10 – 12 Blätter Basilikum

Auberginenspeck, selbstgemacht

1 Paprikaschote, in Streifen

2 Zwiebeln, in Ringe

1 rote Zwiebel, in Ringe

200 ml Gemüsebrühe

40 ml Hafersahne

4 EL Cashew Weichkäse, selbstgemacht

1 EL Instant Pulver, selbstgemacht

1 Spritzer Sriracha Scharfe Chilisauce

Öl, Salz, Pfeffer, Arrabbiata Gewürzmischung


Zubereitung

 

Die Basilikumblätter mit dem Wasser mixen. In einer passenden Schüssel Mehl, Grieß und Salz gut vermischen. Einen Krater in der Mitte bilden. Basilikumwasser und Olivenöl in den Krater schütten. Mit einer stabilen Gabel das Mehlgemisch zur Mitte einrühren bis der Teig anfängt dick zu werden. Mit beiden Händen ca. 5 Min. gut durchkneten. Den Teig in einen passenden Gefrierbeutel (damit er nicht austrocknet) geben und 30 Min. ruhen lassen.

Etwas Öl in einer tiefen Pfanne erhitzen. Die Zwiebel mit der Paprika scharf anbraten. Mit wenig Salz, Pfeffer, Arrabbiata Gewürzmischung würzen. Die Gemüsebrühe zugießen und aufkochen. Cashew Weichkäse, Chilisauce, Instant Pulver zugeben und unter Rühren auf kleiner Flamme köcheln bis sich der „Käse“ aufgelöst hat. Hafersahne unterrühren, zugedeckt beiseitestellen und warmhalten.

Den Nudelteig auf ca. 1 mm oder dünner ausrollen. Wer hat mit einer Nudelmaschine, weil das geht am einfachsten. In passende Quadrate in Größe des Maultaschenformers teilen. Je ein Quadrat hinein legen, 1 EL vom Auberginenspeck in die Mitte geben und kräftig zusammen drücken. Den restlichen Teig abstreifen und wiederverwenden. Wer keinen Maultaschenformer hat einfach die Quadrate übereinander schlagen, etwas abrunden und die Ränder mit einer Gabel fest andrücken so dass sie eine feste Verbindung eingehen. Einen großen Topf mit Salzwasser zum Kochen bringen und die Maultaschen hinein gleiten lassen. Aufkochen und auf kleiner Flamme je nach dicke und Größe ca. 6 Min. ziehen lassen.

2 EL vom Nudelwasser und die rote Zwiebel mit zur Soße geben. Einmal noch aufkochen lassen und zusammen mit den Maultaschen servieren.  


Zum vergrößern die Fotos anklicken