Download
Ohne Tierleid, also virenfrei :-)Download startet bei Mausklick.
Rigatone aus dem Backofen_1.pdf
Adobe Acrobat Dokument 241.2 KB

Info

Nur zur Inspiration. Alle Zutaten sind natürlich nach eigenem Geschmack austauschbar. Für mich noch so ein Ding mit dicken weißen Bohnen. Je mehliger, desto „lecker“. 

 

Zutaten 4 Personen

 

400 g frische selbstgemachte Rigatone

2 Tomaten, in Würfel

1 kleine Dose Dicke Bohnen

Schnittfesten Cashew Käse, in Würfel oder ähnlich gekauft

1 Zwiebel, fein gewürfelt

1 Knoblauchzehe, frisch gepresst

1 Becher Hafersahne

3 EL Mandelmus

Mandelmilch

2 EL Soyananda Frischkäse Tomate

3 EL Soyananda Rahm Frischkäse

2 EL getrocknete Kräuter

Kräutersalz Mediterran, Menge nach Wahl

Öl, Salz, Pfeffer


Zubereitung

 

Die Rigatone in reichlich kochendem Salzwasser 1 Min. köcheln. Tropfnass mit den Tomaten, Bohnen und „Käse“ in eine passende Auflaufform geben und vorsichtig mischen. Die Zwiebel in etwas Öl glasig dünsten. Hafersahne zuschütten, dazu noch einen halben Becher Wasser. Aufkochen lassen und mit wenig Salz, Pfeffer, Kräuter und Kräutersalz würzen. Den Soyananda Frischkäse Tomate unter Rühren in der Soße schmelzen lassen. Abschmecken und evtl. ein wenig nachwürzen. Sollte schon kräftig im Geschmack sein. Mit den Zutaten in der Auflaufform mischen.

Soyananda Rahm Frischkäse und Madelmus verrühren, dabei so viel Mandelmilch zugeben das eine streichfähige dickliche Masse entsteht. So gut wie möglich über dem Auflauf verteilen. Bei 180 Grad Umluft für 20 Min. in den Backofen geben. Die letzten 2 – 3 Min. bei 200 grillen. Schon fertig. 


Zum vergrößern die Fotos anklicken