Info

In diesem Fall sollten die Nudel wirklich groß und dick gewählt werden. Nehmen die Soße besser auf. Wer es nicht so scharf mag kann natürlich auch milden Curry verwenden. Dazu gab es selbstgemachtes mariniertes Seitan- Pilz- Sesamgeschnetzeltes. 

 

Zutaten 4 Personen

 

500 g Rigatoni, im besten Fall selbstgemacht

½ Blumenkohl, in Röschen

400 ml Kokosmilch

100 ml Hafer- Mandelmilch

1 Aubergine, geschält und in Würfel

1 Zucchini, in Würfel

1 Zwiebel, gewürfelt

1 EL rote Currypaste

2 EL scharfes Madras Curry

2 EL Cashew Weichkäse, selbstgemacht oder ähnlich gekauft

Öl, Salz, Pfeffer

 

Optional: Kirsch Pfefferoni, Schnittlauch

Optional: Schnittlauchröllchen


Zubereitung

 

Öl in einer tiefen Pfanne erhitzen und die Aubergine, Zucchini und Zwiebel unter Rühren scharf anbraten. Die Currypaste zugeben, salzen und alles noch ein wenig schmoren. Kokosmilch zugießen und zugedeckt 20 Min. köcheln lassen. In der Zeit die Nudeln und den Blumenkohl nicht zu weich kochen. Abgießen und dabei 3 EL vom Nudelwasser auffangen. Nudeln und Blumenkohl in eine Auflaufform geben.

 

Das Gemüse pürieren so dass eine cremige Soße entsteht. Hafer- Mandelmilch, Nudelwasser, Madras Curry und Pfeffer zugeben. Aufkochen lassen und unter Rühren den „Käse“ in der Soße schmelzen lassen. Die Soße in die Auflaufform gießen so dass alles gut bedeckt ist. Für 20 Min. bei 180 Grad Umluft in den Backofen geben. Ein paar Kirsch Pfefferoni darauf verteilen und noch 2 Min. bei 200 Grad grillen. Mit Schnittlauch garniert servieren. 


Zum vergrößern die Fotos anklicken