Räuchertofu im Laugenbrötchen

Finger Food vom Feinsten. Auf alle Fälle eine große Serviette bereit legen, ohne Kleckern geht es hier nicht. Gehört aber beim Essen mit den Fingen dazu. Wenn keine veganen Laugenbrötchen zu bekommen, es geht auch super mit selbstgemachten Pizzabrötchen.

Zutaten für 4 Brötchen

 

8 Scheiben Räuchertofu

4 Eisbergsalatblätter

1 Dose mildes Sauerkraut

2 Lorbeerblätter

1 große Tomate, in dünne Scheiben

1 Zwiebel, in Scheiben

Creme fit Vegan

gehackte Kräuter

etwas Essig, Öl, Zucker, Salz und Pfeffer

Ketchup, Senf

4 große vegane Laugenbrötchen

Öl, Salz, Pfeffer

 


Zubereitung:

Das Sauerkraut gut abtropfen lassen. Am besten mit den Händen noch ausdrücken. 1 EL Öl in einem geeigneten Topf sehr heiß werden lassen. Das Sauerkraut in den Topf geben und einmal kräftig anbraten. Auf kleiner Hitze ca. 5 Min. schmoren lassen. Die Lorbeerblätter zugeben, mit Salz und Pfeffer abschmecken. Etwas Wasser zugeben und warm halten. Creme fit Vegan mit gehackten Kräutern, etwas Essig, Öl, Zucker, Salz und Pfeffer gut verrühren.

 

Öl in einer großen Pfanne erhitzen, die Tofuscheiben darin braun braten. Die Laugenbrötchen bei 100 Grad im Backofen kurz erwärmen, halbieren. Die Unterseite mit dem Creme fit Vegan bestreichen, mit dem Salatblatt, Tomaten-, Zwiebelscheiben und Sauerkraut belegen. Darauf etwas Ketchup kleckern. Den Tofu darauf legen und mit Senf bestreichen. Deckel drauf und sofort auf den Tisch bringen sonst matschen die Brötchen durch.