Jackfruit Kichererbsenwurst 10.08.2015

Einige werden jetzt denken was für ein Aufwand für eine „Bratwurst“. Mir macht das probieren und tüfteln aber viel Spaß. Und wenn dann auch noch ein super Ergebnis heraus kommt, was soll‘s. Bei der Gewürzmischung habe ich „Bremer Braten Gewürz“ genommen. Die selbstgemachte Würze kennt ihr ja, besteht aus Lauch, Zwiebeln, getrocknete Tomaten, Karotten, Pastinake, Sellerie, geröstete Zwiebel, Petersilie und Salz. Die Farce ist von den Zutaten her natürlich kein muss, ich bin aber ein absoluter Fan der Jackfruit. Für euch, probieren geht über Studieren. Zum Befüllen geht  zur Not auch eine Gebäckspritze. Dann werden die Würste wie heute bei mir aber nicht so lang. Da ich Gefallen daran gefunden habe ist eine „Wurstspritze“ bestellt. Werde auch probieren ob sie sich ohne Qualitätsverlust einfrieren lässt.  

 

Zutaten

 

1 Dose grüne Jackfruit, Salzlake

1 Dose Kichererbsen

3 Knoblauchzehen

1 große Zwiebel

3 Kirsch Peperoni

300 ml Gemüsebrühe

2 EL selbstgemachte Würze

3 EL Sojamehl oder Kichererbsenmehl

3 EL Gewürzmischung, nach Lust und Laune

1 TL Rauchsalz

½ TL Rauchpaprika

Jalapeno Chili Pulver nach Geschmack

Salz, Pfeffer

Vegane Wursthülle

Optional: Paprikamark, Tomatenmark, Senf, getrocknete Kräuter

 

 

Zubereitung

Die Jackfruit und Kichererbsen gut abspülen. Die Gemüsebrühe, Zwiebel, Knoblauch, Pfeffer und Kirsch Peperoni in einen Topf geben und aufkochen. Jackfruit und Kichererbsen hinein geben, ca. 60 Min. zugedeckt köcheln lassen. Ich habe es im Instant Pot in 25 Min. gegart. Abgießen und dabei die Brühe auffangen, lässt sich gut anderweitig verwenden.

Alle Zutaten durch den Teig Wolf drehen. Mit der Würze, Soja- oder Kichererbsenmehl und den Gewürzen mit den Händen gut mischen. Bei den Gewürzen habt ihr natürlich freie Auswahl, für mich ein Muss ist aber irgendetwas Rauchiges. Evtl. auch noch getrocknete Kräuter zugeben.

Die Masse in die vegane Wursthülle füllen und an den Enden jeweils ein wenig entgegengesetzt verdrehen. Braucht ein wenig Gefühl und geht am besten wenn vorhanden mit dem entsprechenden Aufsatz vom Teig Wolf oder einer „Wurstspritze“. Die Würste ein paar Stunden trocknen lassen oder wenn es schnell gehen soll bei 100 Grad Umluft für 45 Min. in den Backofen geben. Entweder in der Pfanne braten oder grillen.