Gefüllte Miniteigtaschen

In der Größe als Knabberei für zwischendurch prima geeignet. Lassen sich super aus der Hand essen. Zum satt werden sollten sie schon ein wenig größer „gebaut“ werden. Die Füllung ist je nach Lust, und was der Vorratsschrank so hergibt, austauschbar. Hatte heute noch einen Cocktail aus süßer Chilisoße, Sojasoße und Sriracha scharfer Chili Soße dazu. Einfach eintauchen und abbeißen. 

Zutaten

 

Teig

150g Mehl

1 TL Salz

80ml Wasser

1 EL Öl

etwas Pfeffer

 

Heutige Füllung

50 g Rucola

1 große Möhre

1 Frühlingszwiebel

4 Blätter Basilikum

50 g Mandelblättchen

Zitronensaft

Salz, Pfeffer

Hefeflocken

Rauchsalz, Rauchpaprika

 


Zubereitung

Die Teigzutaten in mindestens fünf Minuten elektrisch kneten. Etwas ruhen lassen, in der Zeit die Füllung vorbereiten.

Alle Zutaten der Füllung in einen Mixer geben und je nach gewünschter Konsistenz zerkleinern. Bare bitte keinen Brei daraus machen.

Den Teig nochmals gut mit den Händen durchkneten und dünn auf etwas Mehl ausrollen. Mit einer runden Form oder einem großen Glas Kreise ausstechen. Etwas von der Füllung auf jeden Kreis geben, die Ränder mit Wasser bestreichen und die Teigtaschen zu klappen. Mit einer Gabel rundum zudrücken.

 

Etwas Öl in einer Pfanne erhitzen und die Teigtaschen beidseitig leicht anbraten, danach mit einem Deckel abgedeckt nochmals etwa fünf Minuten durchgaren lassen.