Süßkartoffelbratlinge auf Spinat mit Avocado Dipp 18.08.2015

Wenn alles einzeln schmeckt, sollte es auch zusammen gehen. Und es ging. Das mit dem Avocado Kern ist kein muss, habe nur die Tage gelesen das er sehr gesund sein soll. Also warum nicht mit rein, geschmacklich nicht dominierend.

 

Zutaten

 

2 Süßkartoffeln

3 kleine Pellkartoffeln

½ Brokkoli, in Röschen

1 Zwiebel

1 Knoblauchzehe

4 Scheiben Ciabatta

4 EL Kichererbsenmehl

2 Hand voll frischen Spinat

2 Scheiben Auberginenspeck, selbstgemacht

Muskat, frisch gerieben

Rotes Jalapeno Chili Pulver

Öl, Salz, Pfeffer, Paprikapulver

Kokosfett

Optional: Peperoni, Schnittlauch, Harissa, Arrabbiata Gewürzmischung

 

Zubereitung

Den Avocado Dipp herstellen, dabei den Kern aufheben. Die Süßkartoffeln schälen und in grobe Würfel teilen. In Salzwasser nicht ganz gar kochen. Den Herd ausstellen und den Brokkoli mit in den Topf geben. Zugedeckt 5 Min. ziehen lassen.Abgießen und kalt abspülen.

In der Zeit vom Avocado Kern die Haut entfernen und raspeln. In etwas Kokosfett 1 Min. rösten. Süßkartoffeln, Pellkartoffeln, Brokkoli, Zwiebel, Knoblauchzehe und 2 Scheiben Ciabatta durch den Teig Wolf drehen. Kichererbsenmehl, Raspeln und Gewürze zugeben und mit den Händen einen homogenen Teig kneten. Evtl. ein wenig mehr Mehl zugeben. Aus dem Teig Bratlinge formen und in heißem Öl von jeder Seite ca. 3 Min. braten. Herausnehmen und warm stellen. In der gleichen Pfanne den tropfnassen Spinat anbraten. Den gewürfelten Auberginenspeck kurz mitbraten. Würzen. Den Boden einer ofenfesten Pfanne mit dem Spinat auslegen. Die Bratlinge obenauf, die beiden Ciabatta Scheiben dazu und bei 180 Grad 5 Min. backen. Mit Schnittlauchröllchen bestreut servieren.